AGB'sImpressumKontaktSitemap   Deutsch English

Historisches



Nach der Jahrhundertwende wurde der plötzliche Herztod zur führenden Todesursache auf der ganzen Welt, so ist es bis heute geblieben. Jedes Jahr sterben ca. 12 Millionen Menschen jährlich aufgrund einer Herz-Kreislauferkrankung, fast ein Viertel davon durch den plötzlichen Herztod.
 

Immer schon hatten die Menschen Herzprobleme, starben aber damals an anderen Ursachen (Lungenentzündung, Tuberkulose und Durchfallerkrankungen) - bevor sie in das Alter kamen, in dem vorwiegend Herzkrankheiten auftreten.
 

Jetzt, wo die Medizin wesentliche Fortschritte gemacht hat, viele Krankheiten ausgestorben sind, bzw. heilbar sind, treten die Herzerkrankungen wieder in den Vordergrund.

 

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts, wurden erste erfolgreiche Defibrillationen an Tierherzen von Prevost und Batteli durchgeführt. Sie beendeten das Kammerflimmern eines Huhns durch elektrischen Strom und stellten wieder den normalen Sinusrhythmus her. Hooker, Kouwenhoven und Langworthy führten diese Erkenntnisse fort und brachten eine Forschungsarbeit heraus, in der ein Experiment beschrieben wurde, in dem man mit Wechselstrom einen Hund mit Herzrhytmusstörrungen defibrillierte. 

1947 gelang dann die erste erfolgreiche Defibrillation eines Menschen. Claude Beck defibrillierte damals einen 14jährigen Jungen, der während einer OP Vorhofflimmern bekam. Der Defibrillator, der damals zum Einsatz kam, wurde von James Rand, einem Freund von Beck, gestellt. Dieser hatte 2 Silberpaddel (Esslöffelgroß), die auf die offene Brust gelegt wurden. Rand entwickelte 2 Defibrillatoren: zu sehen in der Smithsonian Institution und in der Bakken's Sammlung.

Danach wurden die Forschungen in diesem Gebiet aktiv vorrangetrieben. 1950 experimentierte Kouwenhoven mit Milnor an verschiedenen Strömen, Impulsen und Elektroden und eine gute Kombination dieser Bestandteile, um Herzrhythmusstörungen zu normalisieren.
Wenige Jahre später defibrillierten sie mit dem ersten externen, außen am Körper angebrachten Defibrillator einen Hund.

1956 verwendete Paul Zoll den ersten geschlossenen Defibrillator, um einen Menschen zu defibrillieren.

2 Jahre später wurde ein Elektrizitätsunternehmen auf die Arbeit von Kouwenhoven und Milnor aufmerksam und bat diese, einen Defibrillator zur Schulung des Erste-Hilfe-Personals zu bauen. Daraus enstand der "John Hopkins AC Defibrillator".

1960 wurde erstmals ein 42jähriger Mann von Gottleib Friesinger erfolgreich defibrilliert und die Akzeptanz für Defibrillatioren stieg weltweit stark an.

Durch intensive Foschungen von Professor Frank Patridge und L.A. Geddes gab es ab 1965 die ersten transportablen Defibrillatoren, die in Krankenwagen installiert wurden. Ähnliche Defibrillatoren wurden in Krankehäusern installiert.

Ein Jahr später konzipierte Professor M. Mirowski einen internen Defibrillator, aufgrund der technischen Möglichkeiten konnte dieser noch nicht gebaut werden.

3 Jahre später baute Patridge, im Auftrag der amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA, einen kleinen transportablen Defibrillator mit Minikondensator.

In den 70er Jahren wurden dann interne und externe Defibrillatoren gebaut, die selbstständig Herzrhythmusstörungen erkannten. Die ersten AEDs (Automatischer Externer Defibrillator) waren geboren.

In den 80er Jahren konnte das Konzept von Mirowski umgesetzt werden, der erste Patient in den USA bekam einen internen Defibrillator (ICD) und die ersten Früh-Defibrillationsprogramme starteten in den USA.

Zur gleichen Zeit wurden die ersten externen Defibrillatioren gebaut, mit der elektronischen Erkennung von Herzkammerflimmern. In Europa bekam der erste Patient 2 Jahre später einen ICD implantiert.

In der heutigen Zeit ist es durch die moderne Technik möglich, Automatische Externe Defibrillatoren (AED) jedem Anwender zugänglich und benutzbar zu machen. Bei diesen kleinen, handlichen Defibrillatoren ist eine einfache und sichere Benutzung  durch Piktogramme und Sprachanweisungen gewährleistet.
AED Heart Save - Historisches: Geschichte vom Anfang des Defibrillators bis zum AED Claude BeckClaude Beck
(Quelle: hrsonline.de)

 
 
AED Heart Save - Historisches: Geschichte vom Anfang des Defibrillators bis zum AED Claude Beck Defibrillator von Rand entworfen der von Rand entwickelte Defibrillator
(Quelle: hrsonline.de)

AED Heart Save - Historisches: Geschichte vom Anfang des Defibrillators bis zum AED Williem B. Kouwenhoven
William B. Kouwenhoven
(Quelle: conovergenealogy.com)


AED Heart Save - Historisches: Geschichte vom Anfang des Defibrillators bis zum AED Paul Zoll
Paul Zoll
(Quelle: en.ecgpedia.org)

 


 


Zurück